Die besten Bäckereien in Bordeaux

Neben Wein und Rillette sind französische Bäcker nicht ganz unschuldig an der Tatsache, dass ich mein Trainingspensum auf dem Rennrad verdoppelt habe und mehr jogge als jemals zuvor. Egal ob Croissants, Rosinenschnecken, Baguette Grand Siècle oder die, zu Unrecht, in Frankreich verurteilten Vollkornbrote, bei einem meiner Lieblings-Bäcker.

Neben diesen Köstlichkeiten bieten die Bäcker noch diverse Törtchen an, die einem das Leben „schwer“ machen. Tarte au Citron, Puy d´Amour, Gateau Basque, Eclairs mit verschiedenen Füllungen, die Liste könnte ewig so weitergehen.

Hier stelle ich die für mich „besten“ Bäcker und Pâtissiers aus Bordeaux vor, am Schluss gibt es noch einen interessanten Nischenanbieter.

Boulangerie Jocteur
Philippe Jocteur beliefert unter anderem Paul Bocuse in Lyon, an das Brot in seinem Restaurant kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern. Dafür kenne ich das Brot aus der Filiale in Bordeaux, Baguette und Brioche sind hervorragend. Zum Mittagessen eine Quiche, kurz aufgewärmt, mit einem Salat in der Sonne oder im Schatten auf dem Place Jean Moulin und man entflieht dem hektischen Treiben in der Innenstadt. Wer noch Punkte bei Weight Watchers offen oder eine lange Trainingseinheit geplant hat, sollte das Brioche mit in Zucker ausgebackenen Himbeeren probieren, sündhaft gut. Montags geschlossen.
76 Rue des Trois-Conils

Le p´tite boulangerie
Ist eine Kette mit 17 Filialen in ganz Frankreich. In Bordeaux gibt es vier Filialen, von denen ich nur zwei kenne. Die eine Filiale liegt in der Rue Notre-Dame und somit in der schönsten Einkaufsstraße der Stadt. In der Filiale kaufe ich entweder montags ein oder wenn ich in der Stadt bin, da die Filiale in der „Les Halles de Bacalan“ einfach näher ist. In der Markthalle bin ich morgens oft, nachdem ich meine Jüngste in die Krippe gebracht habe. Das Vollkornbrot ist das beste in der ganzen Stadt und die Rosinenschnecken, die mit braunem Rum verfeinert werden, das muss man sich vorstellen, eine fantastische Idee, sind einzigartig.
Die Filiale in der Rue Notre Dame hat täglich geöffnet, die in Halles de Bacalan ist montags geschlossen. 
62 Rue Notre Dame
Les Halles de Bacalan, 10 Esplanade de Pontac

Au Pétrin Moissagais
Liegt in der Nähe der Rue Notre Dame und somit in der Nähe von meinem Kaffeeladen. Es gibt viele gute Gründe da hinzufahren, die besten sind der Gateau Basque mit Kirschfüllung und/oder Vanillefüllung und die Buttercroissants. Die suchen ihresgleichen, beim ersten Biss hat man das Gefühl in ein feines Stück knusprige Butter zu beißen, unbeschreiblich. Ich hatte mal ein paar gekauft und schon nach kurzer Zeit war die Tüte durchsichtig, hier wird die Butter als Zutat im Blätterteig noch gelebt und das schmeckt man. Die Auswahl an Broten ist sehr gut, wer da ist, sollte das Pain Basque und das Walnussbrot probieren. Montags geschlossen.
72 Cour de la martinique

Aux Douceurs de Bacalan
Mein Stammbäcker, der direkt um die Ecke liegt, egal bei welchen Wetter, ich kann schnell in kurzer Hose und Espadrilles rüber laufen. Die perfekten Croissants oder Chocolatines, das Baguette Grand Siècle, Brioche und die Quiche, wo soll ich anfangen und aufhören. Über die verschiedenen Kunstwerke aus der Pâtisserie könnten Bildbände gemacht werden.
Es ist der typische Stadtteil-Bäcker, man kennt die Mitarbeiter und die Mitarbeiter kenne einen, da funktioniert der Einkauf ohne Worte. Die zwei, drei Wochen im Jahr, wo sie wegen ihres wohlverdienten Urlaubs geschlossen haben, gehören zur schlimmsten Zeit des Jahres.
Obwohl es ein kleiner Umweg ist, wer aus der Stadt kommt um „Les Bassins de Lumières“ oder „Moon Harbour“ einen Besuch abzustatten, sollte ihn einplanen und ein paar Törtchen mitnehmen. Entweder zum sofortigen Verzehr der im Anschluss an den Besuch beim Entspannen am Hafenbecken.
160 Boulevard Albert Brandenburg

Zum Schluss, wie versprochen, der Nischenanbieter.

La Pâtisserie Essentielle
Für alle die Lebensmittel-Unverträglichkeiten haben, und trotzdem nicht auf den Genuss französischer Pâtisserie verzichten möchten. In der Innenstadt hat sich ein Pâtissier niedergelassen, der gluten- und laktosefreie Kunstwerke mit und ohne Zucker herstellt. Zucker, Mehl und Milch können, ohne geschmackliche Auswirkungen, nicht 1:1 ersetzt werden, optisch bleiben keine Wünsche offen. Die Eclairs mit Schokolade und Pistazie sind sehr zu empfehlen.  
18 Rue du Dr Charles Nancel Penard

Soweit meine persönlichen Highlights, im nächsten Teil stelle ich die besten Bars in Bordeaux vor.

Mehr über die fabelhafte Welt des Essens und Trinkens gibt es auf Instagram unter: www.instagram.com/sebastian_heuser_bdx/