Chateau de Chantegrive – Nachhaltiges Familien-Buisness   

Die Weinanbauregion von Bordeaux umfasste mehrere Gebiete. Südlich der Stadt liegen Pessac-Léognan und Graves, letztere ist eine der größten Appellationen zu der, unter anderem, die Sauterne-Weine gehören. Darauf gehe ich später nochmal ein.
Am Ende gibt es gute Neuigkeiten für Leute, die keinen Rotwein mögen.

Chateau Chantegrive ist ein „junges“ Chateau, die Geschichte beginnt 1966 mit zwei Hektar, die mittlerweile auf 96 Hektar gestiegen sind. 1985 wurde es in die prestigeträchtige Union des Grands Crus de Bordeaux aufgenommen. In Graves dominieren Merlot und Cabernet Franc.

Die beiden Eigentümer Henri und Françoise Lévêque legten schon zu Beginn viel Wert auf eine nachhaltige Produktion. Sie wollten die negativen Auswirkungen auf die Umwelt begrenzen und erhielten 2017 die höchste Umweltzertifizierung, die in der Region vergeben wird.

Der aktuelle Jahrgang 2021 ist eine Cuvée aus 65% Cabernet Franc und 35% Merlot. Durch den durchwachsenen Start ins Weinjahr ist der hohe Anteil von Cabernet Sauvignon nicht verwunderlich, die Trauben reifen später und können so etwas länger Sonne tanken. Dadurch wird der, durch den Frost geschwächte, Merlot unterstützt.

In der Nase dominieren Sauerkirsche und schwarze Johannisbeere, ein kräftiger, ausgewogener Jahrgang. Auf der Zunge Tannine, hier bekommt der Sauvignon seinen Auftritt. Am Gaumen sind die Tannine gut eingebettet, bieten eine schöne samtige und würzige Tiefe. Kann noch ein paar Jahre im Keller liegen und reifen.

Als Begleiter eignen sich gegrilltes Geflügel und rotes Fleisch – wer für 2025 eine Grillfeier plant, sollte sich ein paar Flaschen kaufen und in den Keller legen.

Wer keinen Rotwein mag, hier kommt eine gute Nachricht. Neben erstklassigem Rotwein wird zusätzlich Weißwein angebaut. Den habe ich noch nicht probiert, das werde ich in den kommenden Tagen nachholen und einen Bericht nachreichen.
Daneben hat das Chateau noch mehr zu bieten, ich freue mich auf den anstehenden Termin mit Louisa Nguyen vor Ort.

Mehr über die fabelhafte Welt des Essens und Trinkens gibt es auf Instagram unter: www.instagram.com/sebastian_heuser_bdx/

Ein Gedanke zu “Chateau de Chantegrive – Nachhaltiges Familien-Buisness   

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.